Serienproduktion ab 2003
Erster Mercedes-Benz-Sprinter mit Brennstoffzelle im Test

Daimler Chrysler führt zum ersten Mal einen Praxistest mit einem Mercedes-Benz-Sprinter mit Brennstoffzellenantrieb durch. Diese Technologie sei das viel versprechendste alternative Antriebskonzept für die Zukunft, sagte Rolf Bartke, der Leiter des Geschäftsbereichs Mercedes-Benz Transporter am Donnerstag in Stuttgart.

ap STUTTGART. Der Prototyp des Transporters nutzt den Angaben zufolge gasförmigen Wasserstoff als Kraftstoff. Der Test ist auf zwei Jahre angelegt und wird in Kooperation mit dem Hamburger Hermes-Versand durchgeführt.

Der Autobauer forscht seit Anfang der 90er Jahre an der Brennstoffzelle. Erste Personenwagen sollen voraussichtlich Ende 2003 mit dem neuartigen Antrieb vom Band rollen.

DaimlerChrysler peilt im laufenden Jahr im Geschäftsfeld Mercedes-Benz Transporter einen weiteren Zuwachs beim Absatz an. Es sollten rund 255 000 Fahrzeuge weltweit verkauft werden, wie Bartke sagte. Im vergangenen Jahr waren es 240 000 Einheiten. Der Transporter-Bereich werde auch in diesem Jahr einen beachtlichen Teil zum Ergebnis in der Nutzfahrzeug-Sparte beitragen.

Im Nutzfahrzeugbereich macht dem Autobauer vor allem die US-Tochter Freightliner, die schwere Lastwagen produziert, zu schaffen. Das Unternehmen hatte wegen der schwindenden Nachfrage schon massiv Stellen in den USA abgebaut. Nach Angaben aus Unternehmenskreise hatte Freightliner viele Fahrzeuge an die Kunden mit der Option verkauft, die Lastwagen nach einer bestimmten Zeit zu einem fest vereinbarten Preis zurückzugeben.

Bartke sagte, der Transportermarkt habe keine so hohen Einbrüche wie der Lkw-Markt. Der Gesamtmarkt in Westeuropa sei leicht unter dem Niveau des Vorjahres. Im ersten Halbjahr hatte der Konzern weltweit 122 000 Transporter abgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%