Serienreife frühestens 2010
Daimler-Chrysler testet Ökoautos in Deutschland

Als erster Automobilhersteller will Daimler-Chrysler in Deutschland einen Großversuch mit Brennstoffzellen-Autos starten.

cgs DÜSSELDORF. Anfang 2004 soll der Wasserstoff-Antrieb in einer Flotte von A-Klasse-Modellen auf seine Alltagstauglichkeit getestet werden. Gespräche mit potenziellen Partnern für das Projekt (interne Bezeichnung: "Go Fast") laufen bereits. Anfang der Woche hatte der japanische Hersteller Toyota für Ende dieses Jahres einen solchen Versuch in den USA und Japan angekündigt. Toyota und DaimlerChrysler gelten als Vorreiter bei alternativen Antriebskonzepten auf Wasserstoffbasis, mit der sich nahezu alle großen Autokonzerne befassen.

Auch die General-Motors-Tochter Opel arbeitet an einem Zafira mit Brennstoffzellen-Antrieb, der erstmals ohne Batteriepuffer auskommen soll. Der Prototyp soll noch in diesem Jahr präsentiert werden, erste Flottentests sind wie bei Toyota in den USA geplant. Mit der Serienreife der Wasserstoff-Autos rechnen alle Hersteller frühestens 2010.

Quelle: WirtschaftsWoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%