Archiv
Serono und Micromet vereinbaren Lizenzzusammenarbeit

Die Serono AG und das deutsche Biotechunternehmen Micromet haben eine exklusive Kooperations- und Lizenzvereinbarung abgeschlossen. Die Zusammenarbeit diene zur Entwicklung und Kommerzialisierung von Micromets humanem Antikörper Mt201, teilte Serono am Dienstag mit.

dpa-afx GENF. Die Serono AG und das deutsche Biotechunternehmen Micromet haben eine exklusive Kooperations- und Lizenzvereinbarung abgeschlossen. Die Zusammenarbeit diene zur Entwicklung und Kommerzialisierung von Micromets humanem Antikörper Mt201, teilte Serono am Dienstag mit.

Serono werde ab sofort alle weiteren Entwicklungskosten tragen. So werden die Genfer eine Vorabzahlung von zehn Mill. Dollar und zusätzliche Meilensteinzahlungen von bis zu 138 Mill. Dollar leisten, sofern das Produkt die weitere Entwicklung erfolgreich durchlaufe und weltweit in mindestens drei Indikation zur Vermarktung zugelassen werde, hieß es weiter. Überdies erhalte Micromet Lizenzgebühren in ungenannter Höhe, die auf der Basis von Nettoverkäufen des Produkts errechnet würden.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Micromet die laufende Phase II-Studien zum humanem Antiköper abschließen und Serono die weitere Entwicklung und Kommerzialisierung des Produkts übernehmen.

Mt201 ist ein monoklonaler Antikörper zur Behandlung unterschiedlicher Krebsformen. Das Produkt wird momentan in zwei Phase II-Studien gegen Prostatakrebs und metastatischen Brustkrebs getestet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%