Service für Blinde
Brüssel verteilt Fühlmünzen

Mit Euro-"Trainingsmünzen" sollen sich Sehbehinderte schon jetzt an die neue europäische Gemeinschaftswährung gewöhnen können. EU-Währungskommissar Pedro Solbes übergab jetzt die ersten Fühlmuster an Vertreter von Behinderten-Verbände.

10.5.2001 dpa BRÜSSEL. Mit Euro-"Trainingsmünzen" sollen sich Sehbehinderte schon jetzt an die neue europäische Gemeinschaftswährung gewöhnen können. EU-Währungskommissar Pedro Solbes übergab jetzt die ersten Fühlmuster an Vertreter von Behinderten-Verbände. "Diese Aktion zeigt den Willen der Europäischen Institutionen, dafür zu sorgen, das niemand bei der Umstellung auf den Euro vergessen wird", sagte der Kommissar.

Insgesamt werden in den kommenden Tagen 37 000 aus jeweils acht Euro-Münzmarken bestehende Sätze in den zwölf Ländern des Euro-Raumes an Behinderten-Ausbilder verteilt. Die Ausbildungsmünzen wurden nach den Angaben in Zusammenarbeit zwischen Behörden und Behindertenverbänden auf nationaler und europäischer Ebene entworfen.

Die für die Erkennung durch Blinde ausschlaggebenden Ränder sowie die Farben entsprechen den Rändern und Farben der wirklichen Euro-Münzen, die zum 1. Januar 2002 in Umlauf kommen. Außerdem hat das Trainings-Geld ähnliche Abmessungen und weist die fühlbare Zahl des Münzwertes auf.

Um zu verhindern, dass die Übungsmünzen für Verwirrung sorgen und in den Verkehr gebracht werden - beispielsweise über Münzautomaten - seien Sicherheitsmaßnahmen ergriffen worden, hieß es weiter. De Legierung ist unterschiedlich, bei den Abmessungen gibt es winzige Abweichungen und das Geld wurde außerdem mit dem Vermerk "Übungsmünze" versehen. Ausbildungs-Banknoten waren bereits im Februar dieses Jahres von der Europäischen Zentralbank (EZB) erstellt und anschließend von der Brüsseler EU-Kommission verteilt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%