Sex sells
British Telecom will Wap-Dienst mit Sex aufpeppen

Mit Sex will die British Telecom ihren Wap-Diensten auf die Sprünge helfen. Video-Clips, Foto-Reportagen und Erotik-Gewinnspiele würden in der neu eingerichteten Erotik-Zone "Spaß und Unterhaltung für einen langen Abend und auch länger" bieten, teilte das Wap-Portal Genie.de am Dienstag in München mit.

ddp MÜNCHEN. Die deutsche Tochter des britischen Telekommunikations-Unternehmens BT habe mit unterschiedlichen Partnern ihre Dienste um erotisierende Inhalte wie "sexy ringtones", "erotische Voicemails" oder eine sündige Shopping-Zone erweitert.

Wer einen erotischen Body habe, könne außerdem bei einem Schönheitswettbewerb mitmachen und sich im Genie-Kalender veröffentlichen lassen. Fürs Auge gibt es nach Angaben des Anbieters "freche Einblicke" und "süße Ansichten" unter anderem scharfe Video-Clips für diejenigen, denen "ein bisschen Sünde noch nicht reicht".

Diese seien allerdings nur gegen eine Gebühr abrufbar, die über das Internet-Bezahlsystem "click & buy" erhoben werde. Zu Preisen zwischen 0,80 DM und 1,55 DM pro Video erfahren Interessierte etwa per Film, warum Sex zwischen Frauen gefühlvoller ist oder warum angeblich 40 % der Männer Blondinen bevorzugen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%