Archiv
Shell hat noch keine Kenntnis von Nigerias 1,5-Mrd.-Dollar-Forderung

Der britisch-niederländische Ölkonzern Royal Dutch/Shell hat nach eigenen Angaben noch keine Kenntnis von einer Schadenersatzforderung über 1,5 Mrd. $ aus Nigeria. Medienberichten zufolge soll der nigerianische Senat eine entsprechende Resolution verabschiedet haben. "Wir haben über den angeblichen Beschluss des Senats noch keine Mitteilung erhalten", sagte eine Shell-Sprecherin am Mittwoch in London.

dpa-afx LONDON. Der britisch-niederländische Ölkonzern Royal Dutch/Shell hat nach eigenen Angaben noch keine Kenntnis von einer Schadenersatzforderung über 1,5 Mrd. $ aus Nigeria. Medienberichten zufolge soll der nigerianische Senat eine entsprechende Resolution verabschiedet haben. "Wir haben über den angeblichen Beschluss des Senats noch keine Mitteilung erhalten", sagte eine Shell-Sprecherin am Mittwoch in London.

Der Senat habe die Forderung gegenüber der Shell Shell-Tochter Petroleum Development Co. (Spdc) erhoben, hieß es in einem Bericht der nigerianischen Tageszeitung "This Day". Das Geld solle an Mitglieder des Volksstammes der Ijaw ausgezahlt werden als Ausgleich für die erlittenen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schäden in Folge von Erdölaustritten aus Spdc-Anlagen seit 1956. Die Ijaw hatten im Dezember 2000 eine Petition in dieser Sache beim nigerianischen Parlament eingereicht.

Die Shell-Sprecherin erinnerte daran, dass der Mineralölkonzern die Forderungen der Ijaw bei einer Anhörung im nigerianischen Repräsentantenhaus im Jahr 2002 zurückgewiesen hatte. Diese Kammer habe in ihrer Resolution später keine Summe in der jetzt genannten Höhe erwähnt. Dem Senatsspruch zufolge soll Shell eine Milliarde Dollar sofort und den Rest verteilt über fünf Jahre zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%