Sicher in New York gelandet
Concorde besteht ersten Testflug

Eine Concorde der British Airways hat am Montag ohne Zwischenfälle ihren ersten Testflug von London nach New York seit dem Absturz des Überschalljets vor 15 Monaten bestanden. Als Konsequenz aus dem Absturz einer Concorde bei Paris, bei dem 113 Menschen - vorwiegend deutsche Touristen - ums Leben kamen, war das Flugzeug technisch umgerüstet worden.

ap LONDON. An Bord bei dem Testflug waren 100 Mitarbeiter der British Airways. Die regulären Flüge auf dieser Strecke sollen am 9. November wieder aufgenommen werden. Die französische Gesellschaft Air France will ab dem 7. November wieder regelmäßig mit den Überschallflugzeugen von Paris nach New York fliegen.

Die Concorde hob am Morgen in Heathrow mit einer geringfügigen Verspätung wegen Nebels ab und landete um 15.40 Uhr (MESZ) mit etwa viertelstündiger Verspätung in New York. "Es hat alles sehr gut geklappt", sagte ein Sprecher von British Airways. Die Gesellschaft schickte nach dem Concorde-Absturz im Juli 2000 bereits zwei Mal eine Überschallmaschine auf einen Testflug, allerdings kehrten die Flugzeuge jeweils über dem Atlantik wieder um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%