Sicherer Hafen
Sicherheitsbedürfnis treibt Gold auf Dreijahres-Hoch

Gold hat am Freitagvormittag im europäischen Handel markant zugelegt und ist auf den höchsten Stand seit über drei Jahren gestiegen. Das gelbe Edelmetall zog im Verlauf bis auf 335,25 Dollar je Feinunze an, nachdem es am Donnerstagnachmittag in London noch mit 326,40 Dollar gefixt worden war.

Reuters LONDON/ZüRICH. Gold profitiere von einer Mischung aus politischen Spannungen, anziehenden Ölpreisen und einem gegenüber den wichtigen Währungen schwachen Dollar. Ein Test der zuletzt im Oktober 1999 erreichte Marke von 338 Dollar sei nicht auszuschliessen, sagte ein Händler.

Gegen 12.45 Uhr notierte Gold bei 333,50/334,00 Dollar nach einem New Yorker Vortagesschluss bei 331,10/331,70 Dollar. Das Morgenfixing in London erfolgte bei 333,50 Dollar. Die Umsätze seien sehr gross, so Marktteilnehmer.

Gold gilt in Krisenzeiten als sicherer Hafen und wird weniger aus Renditeüberlegungen denn aus Sicherheitsgründen gekauft. Der Preis für das Edelmetall steigt demnach vor allem in Zeiten politischer und wirtschaftlicher Unsicherheit. Gegenwärtig beeinflussten denn auch insbesondere die Angst vor einem Krieg im Irak und neuen Anschlägen sowie die von Nordkorea angekündigte Wiederinbetriebnahme eines Atomreaktors, der waffenfähiges Plutonium herstellen kann, den Markt.

Eine grosse Rolle beim Zustandekommen des Goldpreises spielt auch der Dollar. Ein Nachgeben der US-Devise gegen Euro oder Yen macht das in Dollar verrechnete Gold für Anleger ausserhalb des Dollar-Raumes günstiger.

Der Dollar litt am Freitag unter anderem unter den Zweifel an einer raschen US-Konjunkturerholung und Spekulationen darüber, dass die USA nach dem überraschenden Wechsel an der Spitze des Finanzministeriums ihr Bekenntnis zu einem starken Dollar aufgeben könnten. Der Euro stieg erstmals wieder über 1,02 Dollar und erreichte mit 1,0259 Dollar den höchsten Stand seit Januar 2000.

Innerhalb Jahresfrist hat der Goldpreis aufgrund der geopolitischen Spannungen und des schwachen Dollar nun bereits rund 20 % gewonnen und das gelbe Metall zu einer der in dieser Zeit am besten rentierenden Anlage gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%