Sicherheit bleibt gewährleistet
Nato verringert Friedenstruppen auf dem Balkan

Die Nato will ihre Friedenstruppen auf dem Balkan um nahezu 12 000 Soldaten verringern.

wiwo/ap BRÜSSEL. Damit trage die Allianz der verbesserten Sicherheitslage in der Region Rechnung, hieß es in einer am Freitag in Brüssel veröffentlichten Erklärung.

Bis Mitte kommenden Jahres soll die in Bosnien stationierte Truppe SFOR von derzeit 19 000 auf 12 000 Mann verringert werden. Im gleichen Zeitraum werden von den 38 000 im Kosovo stationierten KFOR-Soldaten 4 800 abgezogen.

Trotz der Verringerung werde die Nato nicht nachlassen in ihrem Bemühen um dauerhaften Frieden auf dem Balkan, hieß es in der Erklärung. Nato-Generalsekretär George Robertson fügte hinzu, die Truppen würden stark genug bleiben, für Sicherheit in der Region zu sorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%