Sicherheitsmängel bei Lagerung
Explosion in Toulouse war kein Terrorakt

Die Explosion einer Chemiefabrik in Toulouse vor knapp acht Monaten war nach Überzeugung der Ermittler ein Unfall, der auf Sicherheitsmängel bei der Lagerung des in die Luft geflogenen Ammoniumnitrats zurückzuführen ist.

WiWo/ap TOULOUSE. Feuchtigkeit in der Lagerhalle und Verunreinigungen hätten einen komplexen chemischen Prozess beschleunigt, berichtete ein Nebenkläger am Mittwochabend nach einer Unterrichtung durch die zuständigen Untersuchungsrichter. Noch Wochen nach der Explosion, die sich zehn Tage nach den Anschlägen des 11. September in den USA ereignete, war über einen möglichen Terrorakt spekuliert worden. Bei dem Unfall erlitten 4 890 Menschen Verletzungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%