Archiv
Siebels CEO rechnet mit Rezession

Thomas Siebel, Vorstand von Siebel Systems glaubt nicht, dass der Boden im Technologiesektor bereits erreicht ist. Es werden noch einige Unternehmen in der Branche von der Bildfläche verschwinden, sagte er auf einer Internetkonferenz in Los Angeles.

Jedoch werden diejenigen, die den Konsolidierungsprozess überleben, außergewöhnliche Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten vorfinden.
"Erst wenn jeder schwört, nie mehr in seinem Leben Technologie-Aktien besitzen zu wollen, haben wird den Tiefpunkt des Marktes erreicht. Dieser Tag wird kommen und uns nie da gewesene Chancen bieten", so die markigen Worte des Siebel-CEO. Allerdings werde der Markt noch eine Weile durchgeschüttelt werden, kurzfristig sei keine Erholung in Sicht. Für Unternehmen wie das seine stelle dies jedoch eine Chance dar.
Gesamtwirtschaftlich rechnet Siebel mit einer Rezession, welche über die Grenzen der USA hinausgetragen werden und eine Weile anhalten wird. Vielen traditionellen Unternehmen sei der Internet- und e-Commerce-Boom zum Verhängnis geworden. Beim krampfhaften Versuch, das Internet als Distributionskanal zu nutzen, seien einige ins offene Messer gelaufen.



Siebel ist der führende Anbieter von Kundenmanagement-Software. Im Gegensatz zu vielen Unternehmen in der Branche ist Siebel bis jetzt bei seinen Gewinnprognosen geblieben. An der strategischen Ausrichtung des Software-Herstellers will Siebel festhalten. Arbeitsplatzstreichungen sind keine geplant.
Die direkten Konkurrenten Siebels, haben mit dem schwierigen Marktumfeld zu kämpfen. Oracle hat eine Gewinnwarnung verkündet, und Kana Communications hat im Februar Entlassungen vorgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%