Sieg gegen jüngsten Großmeister der Welt
Kasparow gewinnt Grand Prix

Schach-Großmeister Garri Kasparow hat erwartungsgemäß das 2. Grand-Prix-Turnier des Weltverbandes FIDE in Moskau gewonnen.

dpa MOSKAU. Im Finale am Mittwochabend besiegte der Weltranglistenerste den Außenseiter Teimur Radschabow aus Aserbaidschan mit 1,5:0,5. Kasparow hatte erst vor einem Monat seine Differenzen mit der FIDE beigelegt.

In der ersten Finalpartie hatte Kasparow Weiß und ließ seinem 15- jährigen Gegner in einer Sizilianischen Verteidigung keine Chance. Nach 25 Zügen gab Radschabow, der wie Kasparow aus Baku stammt und jüngster Großmeister der Welt ist, den Kampf auf. Im Rückspiel begnügte sich Kasparow als Schwarzer mit Remis.

Das kleine Finale um den dritten Platz entschied Ex-Weltmeister Alexander Chalifman (Russland) mit 1,5:0,5 gegen Alexander Beljawski (Slowenien) für sich. Bei dem Turnier in der russischen Hauptstadt, dem noch drei dieser Art in Bombay, Dubrovnik und Rio de Janeiro folgen sollen, fehlten einige der großen Stars wie Wladimir Kramnik (Russland), Viswanathan Anand (Indien) und Peter Leko (Ungarn). Leko hatte den 1. Weltcup in Dubai gewonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%