Sieg gegen Spanien
Deutsche nach Handball-Krimi im Halbfinale

Die deutschen Handballer haben erstmals seit 20 Jahren bei Olympischen Spielen wieder das Halbfinale erreicht. Der Europameister besiegte Angstgegner Spanien nach zweimaliger Verlängerung und Siebenmeter-Werfen.

HB ATHEN. Siebenmeter-Töter Henning Fritz und Daniel Stephan mit eisernen Nerven beim Siegtreffer haben den deutschen Handballern den Traum vom Olympia-Gold erhalten. Der Magdeburger Torhüter war am Dienstagabend in Athen beim 32:30 (30:30, 28:28, 27:27, 15:16) nicht zu überwinden und damit der Matchwinner beim Einzug ins Halbfinale. Der schon vorher überragende Fritz hielt drei Siebenmeter der Spanier, einer ging an den Pfosten. Den alles entscheidenden Siebenmeter für Deutschland verwandelte der Lemgoer Stephan.

"Ich bin überglücklich. Für mich war das das Größte. Zwei Mal Verlängerung und Siebenmeterschießen, das habe ich noch nie erlebt", jubelte Fritz nach der geglückten Revanche für den Viertelfinal-K.o. gegen die Spanier vor vier Jahren in Sydney. "Dass man solche Spiele gewinnt, macht eine große Mannschaft aus", ergänzte der Kieler.

Rückraumspieler Stephan war mit acht Treffern neben Christian Schwarzer (9) auch während der 80 Spielminuten der erfolgreichste Torschütze für den Europameister gewesen. Im Halbfinale trifft die DHB-Auswahl am Freitag auf Olympiasieger Russland. Das zweite Spiel der Vorschlussrunde bestreiten Ungarn, das gegen Südkorea mit 30:25 gewann, und Kroatien, das Gastgeber Griechenland im Viertelfinale mit 33:27 besiegte.

Nach dem Happy-End lagen sich die deutschen Spieler und Trainer Heiner Brand jubelnd in den Armen. Besonders glücklich war Linksaußen Kretzschmar, der im 7-m-Schießen als erster Spieler verworfen hatte und fast wie in Sydney, als er gegen die Spanier in letzter Minute nur die Latte getroffen hatte, wieder der Pechvogel gewesen wäre. Im "Spiel meines Lebens", so der Magdeburger vor der Partie, konnte er vor den Augen seiner Lebensgefährtin Franziska van Almsick am Ende doch noch seine Rechnung begleichen. "Ich bin richtig froh und asuch richtig tot. Jetzt gibt es erst einmal Infusionen und dann haben wir bis Freitag Zeit, uns zu erholen", kommentierte Kapitän Markus Baur.

Seite 1:

Deutsche nach Handball-Krimi im Halbfinale

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%