Sieg über Osnabrück
1.FC Nürnberg macht sechsten Aufstieg perfekt

Der 1. FC Nürnberg hat die letzten Zweifel am sechsten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga beseitigt. Bei Absteiger VfL Osnabrück erkämpften die Franken den nötigen Punkt zur Wiederkehr in die Eliteklasse.

HB BERLIN. Der 1. FC Nürnberg hat den Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga vorzeitig perfekt gemacht. Am 32. Spieltag der Zweiten Liga erkämpfte das Team von Trainer Wolfgang Wolf in einem hochklassigen Spiel einen 4:3 (1:2)-Auswärtssieg. Zwei Spieltage vor Beendigung der Saison können die Franken mit nunmehr 61 Punkten nicht mehr von einem der drei Aufstiegsplätze verdrängt werden.

Vier Tage nach dem 3:1-Erfolg beim Aufstiegskonkurrenten Arminia Bielefeld begann Nürnberg dort, wo sie im benachbarten Bielefeld aufgehört hatten. Bereits nach neun Minuten sorgte Daniel Stefulj nach einem Freistoß von Jacek Krzynowek vor 8.000 Zuschauern in Osnabrück für die Gäste-Führung.

Auch im Laufe der ersten Halbzeit war Nürnberg überlegen, vergab aber einige Möglichkeiten zum Teil kläglich. So sorgte dann ein Doppelschlag kurz vor der Pause dem Spiel eine Wende. Nach einer Flanke von Marko Tredup köpfte Sascha Lenze in der 39. Minute den Ausgleich. In der Nachspielzeit verwandelte der Stürmer dann noch einen Foulelfmeter zur ersten Führung der Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel wollte Nürnberg den Aufstieg perfekt machen. Robert Vittek überwand den Osnabrücker Schlussmann Timo Ochs in der 71. Minute mit einem herrlichen Fernschuss. Im Gegenzug sorgte Darek Dzaka für den dritten Osnabrücker Treffer (72.). Eine weitere Minute später glich erneut Stefulj aus (73.). Stefan Kießlings zweites Saisontor sechs Minuten vor dem Ende zum 4:3 für Nürnberg leitete dann endgültig die Aufstiegsfeierlichkeiten ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%