Archiv
Siemens baut Gepäckförderanlage im Flughafen Seoul aus - Volumen 100 Millionen Euro

Die Siemens-Sparte Logistics and Assembly Systems (L & A) wird für den koreanischen Flughafenbetreiber Incheon International (Iiac) die Gepäckförderanlage des Flughafens Seoul erweitern.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Siemens-Sparte Logistics and Assembly Systems (L & A) wird für den koreanischen Flughafenbetreiber Incheon International (Iiac) die Gepäckförderanlage des Flughafens Seoul erweitern. Der Auftrag, den sich Siemens mit zwei koreanischen Partner teile, habe ein Volumen von 220 Mill. Euro, teilte Siemens am Donnerstag mit. Der Anteil von Siemens liegt bei 100 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%