Archiv
Siemens-Chef dementiert Gerüchte um Handy-RückzugDPA-Datum: 2004-07-12 08:49:52

München (dpa) - Siemens hält nach den Worten des scheidenden Vorstandschefs Heinrich von Pierer am Handygeschäft fest. Gerüchte, wonach der Siemens-Konzern die renditeschwache Mobiltelefonsparte in ein Gemeinschaftsunternehmen auslagern wolle, bezeichnete von Pierer im Gespräch mit dem Magazin «Focus» als «wüste Spekulationen».

München (dpa) - Siemens hält nach den Worten des scheidenden Vorstandschefs Heinrich von Pierer am Handygeschäft fest. Gerüchte, wonach der Siemens-Konzern die renditeschwache Mobiltelefonsparte in ein Gemeinschaftsunternehmen auslagern wolle, bezeichnete von Pierer im Gespräch mit dem Magazin «Focus» als «wüste Spekulationen».

Einige Analysten erwarten einen solchen Schritt, nachdem Siemens vor wenigen Tagen erklärte, die Festnetz- und Mobilfunk-Technik zu einem Bereich zusammen zu legen. Bei dieser Fusion gehe es «wirklich nur um Synergien», sagte von Pierer dem «Focus».

Vergangenen Mittwoch hatte von Pierer angekündigt, den Siemens - Chefposten bereits im Januar 2005 abzugeben, während dies erst für für 2006 erwartet worden war. Dieser Überraschungs-Coup habe ihm «diebische Freude» bereitet, sagte von Pierer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%