Archiv
Siemens erhält von Jemens führendem Mobilfunker Sabafon Aufträge - 28 Millionen Dollar

Siemens hat von Jemens führenden Mobilfunker Sabafon mehrere Teilaufträge zur Erweiterung und Modernisierung von dessen GSM-Diensten erhalten.

dpa-afx MÜNCHEN. Siemens hat von Jemens führenden Mobilfunker Sabafon mehrere Teilaufträge zur Erweiterung und Modernisierung von dessen GSM-Diensten erhalten. Insgesamt betrage das Auftragsvolumen 28 Mill. Dollar, meldete der in der Telekom-Industrie tätige Konzernbereich Siemens Communications am Montag in München.

Technologie sowie Infrastruktur sollen bereits Ende 2004 betriebsbereit sein. Der Finanzvorstand des langjährigen Siemens-Geschäftspartners, Tarik Al-Haidary, stellte den Münchenern weitere Aufträge in Aussicht. "Wir haben ambitionierte Pläne für die Zukunft und freuen uns auf die entsprechende Mitarbeit von Siemens", sagte der Sabafon-Finanzchef.

Siemens ist nach eigenen Angaben derzeit der zweitgrößte Anbieter von Mobilfunktechnologie im Mittleren Osten. Sabafon ist der führende Mobilfunkbetreiber im Jemen. Der größte Siemens Siemens-Bereich Communications setzte im vergangenen Geschäftsjahr 2002/03 mit rund 60 000 Mitarbeitern etwa 17 Mrd. Euro um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%