Archiv
Siemens-Gesamtbetriebsrat kritisiert TarifeinigungDPA-Datum: 2004-06-30 18:12:50

Berlin (dpa-AFX) - Siemens-Gesamtbetriebsratschef < SIE.ETR > Ralf Heckmann hat die vergangene Woche erzielte Einigung zwischen IG Metall und Unternehmensleitung kritisiert. Vor allem die Sonderregelung zur Sicherung der beiden Mobilfunk-Standorte Bocholt und Kamp-Lintfort verlange den Mitarbeitern "gewaltige Opfer" ab und sei unter unfairen Bedingungen zu Stande gekommen, sagte Heckmann der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe).

Berlin (dpa-AFX) - Siemens-Gesamtbetriebsratschef < SIE.ETR > Ralf Heckmann hat die vergangene Woche erzielte Einigung zwischen IG Metall und Unternehmensleitung kritisiert. Vor allem die Sonderregelung zur Sicherung der beiden Mobilfunk-Standorte Bocholt und Kamp-Lintfort verlange den Mitarbeitern "gewaltige Opfer" ab und sei unter unfairen Bedingungen zu Stande gekommen, sagte Heckmann der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe).

"Im Schnitt bedeuten diese Maßnahmen rund 18 Prozent echte Einkommenseinbußen plus 12,5 Prozent Lohnsenkung infolge der Arbeitszeitverlängerung", sagte er der Zeitung weiter. Laut "Welt" wirft Heckmann der Bundesregierung einen "engen Kontakt" zur Siemens-Führung vor, während die Arbeitnehmerseite bislang nicht gehört worden sei.

Siemens hatte sich vergangene Woche mit den Arbeitnehmervertretern im Kern auf eine Arbeitszeitverlängerung ohne Lohnausgleich verständigt, um drohende Stellenverlagerungen ins Ausland abzuwenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%