Archiv
Siemens hält 67%-Mehrheit an chinesischem Telekomausrüster - Anteil erhöht

(dpa-AFX) Peking - Die Siemens AG < SIE.ETR > hat ihren Anteil an einem chinesischen Gemeinschaftsunternehmen aufgestockt und damit die Kontrollmehrheit bei dem Telekomausrüster übernommen. Siemens halte nun 67 Prozent statt bisher 40 Prozent an der Beijing International Switching System Co. Ltd, meldete der Konzern am Donnerstag. Finanzielle Details nannte Siemens nicht. Das Joint Venture werde in Siemens Communications Network Beijing umbenannt.

(dpa-AFX) Peking - Die Siemens AG < SIE.ETR > hat ihren Anteil an einem chinesischen Gemeinschaftsunternehmen aufgestockt und damit die Kontrollmehrheit bei dem Telekomausrüster übernommen. Siemens halte nun 67 Prozent statt bisher 40 Prozent an der Beijing International Switching System Co. Ltd, meldete der Konzern am Donnerstag. Finanzielle Details nannte Siemens nicht. Das Joint Venture werde in Siemens Communications Network Beijing umbenannt.

Siemens hatte die Gesellschaft zusammen mit vier chinesischen Anteilseignern 1990 errichtet. Es war das erste Telekom-Projekt des Münchener Industrie- und Technologiekonzerns in China. Siemens hatte seit damals eine 40-Prozent-Beteiligung inne. "Wir müssen die Entwicklung unseres China-Geschäfts beschleunigen und unsere Aktivitäten bei Festnetz-Anwendungen ausweiten", sagte der Chef von Siemens Communications Network Beijing, Zhao Bingbi, vor Journalisten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%