Siemens hat Softwarefehler behoben
Update für Pannen-Handys

Siemens hat den Softwarefehler bei seiner jüngsten Generation von Mobiltelefonen behoben. Ab sofort stehe die aktualisierte Version auf der Siemens-Homepage zur Verfügung, sagte ein Unternehmenssprecher.

HB MÜNCHEN. "Wir können Entwarnung geben", sagte Siemens in einer Mitteilung. Bis auf wenige Ausnahmen hätten die europäischen Mobilfunkbetreiber die Freigabe erteilt. Die Freigabe durch Vodafone stehe zwar noch aus, mit ihr werde aber bis Ende der Woche gerechnet. Siemens hatte vor einem Softwarefehler bei den Handys der neuen Serie gewarnt, der bei leer gelaufenem Akku zum lauten Abspielen einer Abschaltmelodie und in Extremsituationen zu Hörschäden führen könne.

Das Unternehmen beziffert nach wie vor weder die Zahl der betroffenen Geräte noch die Kosten der Panne. Entsprechende Angaben würden voraussichtlich erst bei der nächsten Zahlenvorlage veröffentlicht, sagte der Siemens-Sprecher. Nach dem Hinweis auf den Fehler hatten zahlreiche Großkunden, darunter Mobilfunkbetreiber und der Elektronikhändler Media Markt, den Verkauf der neuen Serie gestoppt. Ob der Verkauf bereits überall wieder angelaufen sei, konnte der Sprecher nicht sagen.

Die neue Handy-Generation spielt bei der Aufholjagd auf dem Handy- Markt für Siemens eine zentrale Rolle. Branchenschätzungen waren von mehreren hunderttausend betroffenen Geräten alleine in Deutschland ausgegangen.

Die Aktualisierung ihrer Handy-Software könnten die Kunden entweder selbst über ein geeignetes Datenkabel vornehmen oder bei Service-Partnern kostenlos durchführen lassen, sagte der Sprecher. Bislang habe es wegen des Problems "sehr wenige" Kunden-Anrufe gegeben.

Für Siemens ist die Softwarepanne bei den Handy-Expansionsplänen ein Rückschlag. Im zweiten Quartal war der Siemens-Weltmarktanteil laut dem Marktbeobachtern des Gartner-Instituts leicht von 7,0 auf 6,9 % gesunken. Die Münchner sind der viertgrößte Handyhersteller hinter Nokia, Motorola und Samsung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%