Archiv
Siemens hat Übernahme von US Filter abgeschlossen - Marktführer in Nordamerika

(dpa-AFX) München - Die Siemens AG < SIE.ETR > ist nach eigenen Angaben nun führend auf dem nordamerikanischen Markt für Wasser- und Abwasser-Aufbereitung. Knapp zweieinhalb Monate nach Ankündigung der Übernahme der US Filter Corporation hat die Siemens AG die 993 Millionen Dollar (826 Mio Euro) teure Akquisition abgeschlossen, wie der Technologie- und Industriekonzern am Dienstag in München meldete. Siemens hatte das in der Wasser- und Abwasser-Aufbereitung tätige Unternehmen von der französischen Veolia Environnement < Pvie.PSE > < VVD.ETR > gekauft.

(dpa-AFX) München - Die Siemens AG < SIE.ETR > ist nach eigenen Angaben nun führend auf dem nordamerikanischen Markt für Wasser- und Abwasser-Aufbereitung. Knapp zweieinhalb Monate nach Ankündigung der Übernahme der US Filter Corporation hat die Siemens AG die 993 Millionen Dollar (826 Mio Euro) teure Akquisition abgeschlossen, wie der Technologie- und Industriekonzern am Dienstag in München meldete. Siemens hatte das in der Wasser- und Abwasser-Aufbereitung tätige Unternehmen von der französischen Veolia Environnement < Pvie.PSE > < VVD.ETR > gekauft.

Siemens will das bestehende US-Filter-Geschäft internationalisieren. In den USA öffne sich damit nun ein Absatzmarkt für Siemens-Produkte, während der Siemens-Anteil am europäischen Wassermarkt mit Produkten und System von US Filter ausgebaut werden könne. In China will Siemens mit seiner Präsenz in allen Segmenten der Wasseraufbereitung am künftigen Auf- und Ausbau der Infrastruktur teilhaben.

Im weltweiten Produkt-, System- und Servicegeschäft von US Filter seien 5.800 Menschen tätig. Die Gesellschaft erziele einen Umsatz von 1,2 Milliarden Dollar. Sie werde als Geschäftsgebiet "Water Technologies" im Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I & S) angesiedelt. Sitz der neuen I & S-Bereichsgesellschaft ist Warrendale (Pennsylvania). Der Siemens-Bereich I & S setzte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2002/03 (Ende September) 4,012 Milliarden Euro um und beschäftigte weltweit 25.000 Mitarbeiter.

Nach früheren Angaben von Siemens hat der weltweite Markt für die Gewinnung und Aufbereitung von Wasser ein Volumen von 290 Milliarden Euro. "Innerhalb der Industrieaktivitäten spielt das Wachstumsgebiet Wasser für Siemens eine herausragende Rolle", hatte der zuständige Siemens-Bereichsvorstand Joergen Ole Haslestad Ende Mai bei Ankündigung der US-Filter-Übernahme gesagt. Die Branche wachse jährlich um mehr als sechs Prozent. Der größte Einzelmarkt seien die USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%