Archiv
Siemens macht VA-Tech Übernahmeangebot - 55 Euro pro Aktie

Siemens hat dem österreichischen Technologie-Konzern VA Technologie am Donnerstag ein offizielles Übernahmeangebot vorgelegt. Wie Siemens Österreich nach Börsenschluss am Abend mitteilte, beläuft sich das Angebot auf 55 Euro pro Aktie.

dpa-afx WIEN. Siemens hat dem österreichischen Technologie-Konzern VA Technologie am Donnerstag ein offizielles Übernahmeangebot vorgelegt. Wie Siemens Österreich nach Börsenschluss am Abend mitteilte, beläuft sich das Angebot auf 55 Euro pro Aktie. Das entspricht einem Preis von mehr als 842 Mill. Euro für alle Aktien. Am 7. November hatte Siemens bereits knapp 17 Prozent der Aktien von dem österreichischen Unternehmer Mirko Kovats erworben.

Details der Offerte machte Siemens nach den Bestimmungen des österreichischen Übernahmegesetzes zunächst nicht bekannt. Danach darf die so genannte Angebotsunterlage frühestens in zwölf Tagen erfolgen. Das Angebot bezieht sich auf die 83,55 Prozent der VA Tech- Aktien, die sich noch nicht im Besitz des Münchner Konzerns befinden. Rund 14 Prozent befinden sich indirekt noch in österreichischem Staatsbesitz.

Siemens hatte nach der Übernahme des Anteils von Kovats seine Absicht erneuert, das gesamte Unternehmen, das weltweit 17 000 Mitarbeiter hat, zu übernehmen. Die Aktien der VA-Technologie waren daraufhin auf 58,50 Euro (Mittwoch) gestiegen. Im Gegensatz zum ersten Übernahmeversuch von Siemens im September, sperrte sich die österreichische Regierung diesmal nicht gegen die geplante Übernahme.

Die Geschäftsleitung der VA-Tech hatte Siemens erst am Mittwoch gedrängt, ein "faires" Übernahmeangebot zu unterbreiten, um die Unsicherheit über die Zukunft des Unternehmens zu beenden. Siemens hat ein Nachbessern des Angebots in den vergangenen Tagen jedoch mehrfach ausgeschlossen.

Noch am Mittwoch hatte VA-Tech-Chef Klaus Sernetz gewarnt, eine ablehnende Haltung gegenüber dem Übernahmeangebot von Siemens sei nicht ausgeschlossen. Er halte es sogar für möglich, "dass wir den Aktionären empfehlen, nicht an Siemens zu verkaufen". Siemens sei zwar "ein hervorragender Konzern, aber nicht unser Wunschkandidat".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%