Archiv
Siemens:Mobilfunk-Forscher übertrugen Daten 100mal schneller als DSL-Anschluss

Mit einer Kombination zweier Funktechniken haben Siemens-Forscher nach eigenen Angaben eine neue Dimension bei der Datenübertragung im Mobilfunk erreicht. Sie übermittelten bis zu 360 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) - dies sei rund hundertmal schneller als der leistungsfähigste DSL-Anschluss, meldete Siemens am Dienstag. Zudem hätten die Experten die Reichweite der Funkzelle deutlich vergrößert.

dpa-afx MÜNCHEN. Mit einer Kombination zweier Funktechniken haben Siemens-Forscher nach eigenen Angaben eine neue Dimension bei der Datenübertragung im Mobilfunk erreicht. Sie übermittelten bis zu 360 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) - dies sei rund hundertmal schneller als der leistungsfähigste DSL-Anschluss, meldete Siemens am Dienstag. Zudem hätten die Experten die Reichweite der Funkzelle deutlich vergrößert.

Handynutzer müssen aber wohl noch einige Jahre auf diese Übertragungsraten warten. "Die Versuche sind ein Schritt in Richtung hohe Datenraten, die nach Expertenansicht in etwa zehn Jahren zum Standard gehören werden", heißt es in der Mitteilung. Die Forscher übertrugen mit diesen Techniken Videos, Audio-Dateien und eine Konferenz. Das seit langem bekannte Verfahren sei neu für den Mobilfunk, werde aber heute bei Wireless LAN oder dem digitalen Fernsehen (DVB) und Rundfunk (DAB) angewandt.

Das bei den Versuchen verwendete Mobilteil hat nach Siemens-Angaben wenig Ähnlichkeit mit einem heutigen Handy. Das Gerät wiege mehrere dutzend Kilogramm und stecke in einer großen Box. Das Experimentalsystem werde nun in einem Projekt eingesetzt, das etwa zur Hälfte vom Bundesforschungsministerium gefördert werde. An dem bis 2007 laufenden Projekt sind neben Siemens weitere führende Mobilfunkausrüster wie Nokia oder Ericsson beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%