Archiv
Siemens-Quartalsgewinn steigt unerwartet stark - will Jahresziele übertreffen

(dpa-AFX) München - Der Industrie- und Technologiekonzern Siemens < SIE.ETR > hat seinen Überschuss im Ende Juni abgelaufenen dritten Geschäftsquartal überraschend deutlich gesteigert. Konzernchef Heinrich von Pierer zeigte sich am Donnerstag zuversichtlich, die Zielsetzungen des Konzerns im Geschäftsjahr zu übertreffen. Im April hatte er bekräftigt, den Gewinn 2003/04 zweistellig steigern zu wollen.

(dpa-AFX) München - Der Industrie- und Technologiekonzern Siemens < SIE.ETR > hat seinen Überschuss im Ende Juni abgelaufenen dritten Geschäftsquartal überraschend deutlich gesteigert. Konzernchef Heinrich von Pierer zeigte sich am Donnerstag zuversichtlich, die Zielsetzungen des Konzerns im Geschäftsjahr zu übertreffen. Im April hatte er bekräftigt, den Gewinn 2003/04 zweistellig steigern zu wollen.

Der Überschuss stieg im Jahresvergleich um 29 Prozent auf 815 Millionen Euro, wie die Siemens AG in München meldete. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten im Schnitt einen Überschuss von 696,22 Millionen Euro erwartet. Das Ergebnis der Bereiche (Operatives Geschäft) legte um 21 Prozent auf 1,239 Milliarden Euro zu. Auch hier übertraf Siemens die Erwartungen. Branchenexperten hatten lediglich 1,196 Milliarden Euro prognostiziert.

Der Auftragseingang kletterte im dritten Quartal um 11 Prozent auf 19,077 Milliarden Euro. Damit erfüllte Siemens Analysten-Erwartungen. Der Umsatz stieg um 5 Prozent auf 18,216 Milliarden Euro. Siemens traf hier ebenfalls die Durchschnittschätzung der von dpa-AFX befragten Experten. Die Sal.Oppenheim-Analysten hatten zuvor betont, dass ein Umsatzanstieg der erste Zuwachs im Jahresvergleich seit acht Quartalen wäre.

"Ich bin mit den Entwicklungen des dritten Quartals zufrieden", sagte von Pierer. "Der starke Anstieg im Auftragseingang profitierte insbesondere von den guten Juni-Zahlen. Auch der Gewinn nach Steuern entwickelt sich besser als erwartet."

Der Siemens-Chef nannte zwei Gründe für die Quartalsentwicklung. "In diesen Trends spiegeln sich das verbesserte konjunkturelle Umfeld, das jetzt auch in unserer Industrie spürbar ist, aber auch der Erfolg unserer unternehmensweiten Initiative 'Go for Profit and Growth' wider", sagte Pierer. "Um dieses Momentum auch für das nächste Geschäftsjahr zu sichern, werden wir zusätzliche operative Verbesserungen in den Bereichen anstreben."

Die Mehrzahl der Bereiche zeigte Siemens zufolge gegenüber dem Vorjahr zweistellige Zuwachsraten im Ergebnis und höhere Ergebnismargen. Zu den Spitzenreitern gehörten Automation and Drives (A & D), Power Generation (PG), Medical Solutions (Med), Siemens VDO Automotive (SV) und Osram. Dagegen wiesen die Bereiche Transportation Systems (TS) und Siemens Business Services (SBS) einen Quartalsverlust aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%