Archiv
Siemens sieht 2005 keine Erholung der Telekommärkte

Der Elektronikkonzern Siemens rechnet für das laufende und kommende Jahr nicht mit einer Erholung der Telekommärkte. "Wir beobachten weiter eine Zurückhaltung unserer Kunden bei den Investitionen", sagte Vorstandsmitglied Thomas Ganswindt am Mittwoch der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Rande einer Branchenveranstaltung. Wie auch 2004 sieht Siemens 2005 im Infrastruktur-Geschäft einen flachen Markt.

dpa-afx BONN. Der Elektronikkonzern Siemens rechnet für das laufende und kommende Jahr nicht mit einer Erholung der Telekommärkte. "Wir beobachten weiter eine Zurückhaltung unserer Kunden bei den Investitionen", sagte Vorstandsmitglied Thomas Ganswindt am Mittwoch der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Rande einer Branchenveranstaltung. Wie auch 2004 sieht Siemens 2005 im Infrastruktur-Geschäft einen flachen Markt.

"Wir glauben, dass das nächste Jahr noch schwierig sein wird." Während der Bereich mobile Infrastruktur von dem Aufbau der Umts-Netze profitieren werde, sei die Situation im Festnetzgeschäft "weiter angespannt", sagte Ganswindt, der mit dem Start des neuen Geschäftsjahres im Oktober das Vorstandsressort Siemens Information und Communikations (I & C) verantworten wird. Bislang leitet der Manager den Netzwerk-Bereich ICN, der mit der Mobilfunk-Sparte ICM fusioniert wird./mur/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%