Archiv
Siemens stoppt Software-Update für Pannenhandys der Baureihe C65

Der Siemens-Konzern hat den kostenlosen Software-Update für die Pannenhandys der 65er Serie auf seiner Internetseite gestoppt. Dies berichtet die "Financial Times Deutschland" in ihrer Dienstagsausgabe. Als Grund habe Siemens genannt, die Netzbetreiber wie T-Mobile, Vodafone, O2 oder E-Plus hätten noch keine Freigabe für die Update-Software erteilt.

dpa-afx HAMBURG. Der Siemens-Konzern hat den kostenlosen Software-Update für die Pannenhandys der 65er Serie auf seiner Internetseite gestoppt. Dies berichtet die "Financial Times Deutschland" in ihrer Dienstagsausgabe. Als Grund habe Siemens genannt, die Netzbetreiber wie T-Mobile, Vodafone, O2 oder E-Plus hätten noch keine Freigabe für die Update-Software erteilt.

Von Seiten der Netzbetreiber hieß es laut "FTD", sie hätten keinen Druck auf Siemens ausgeübt, den Download zu stoppen. Allerdings sagte der Sprecher eines Anbieters der Zeitung: "Das ist natürlich nicht in Ordnung, wenn Siemens ungetestete Programme anbietet, die nicht auf unsere Dienste und Anwendungen zugeschnitten sind."

Ein Vodafone-Sprecher sagte: "Ob die Version bei Selbstinstallation eines Kunden in unserem Netz hundertprozentig funktioniert oder nicht, kann erst bestätigt werden, wenn die Software vollständig bei uns durchgetestet wurde." Aus Branchenkreisen sei zu hören, dass derartige Tests mehrere Tage dauern, schreibt die "FTD".

Netzbetreiber sehen den von Siemens am Montag gestoppten Download kritisch, weil die Software nicht auf ihre speziellen Dienste abgestimmt ist. Anbieter verändern die Grundversion eines Handymodells durch Softwarevariationen, um sich von Rivalen abzuheben - etwa beim Internet-Zugang. So gibt es vom Siemens-Handy Cx65 Versionen für Vodafone und T-Mobile.

Siemens hatte am vergangenen Donnerstag vor einem Softwarefehler bei den Handys der 65er Serie gewarnt. Netzbetreiber und Großkunden wie Media Markt hatten die Geräte deshalb aus dem Sortiment genommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%