Archiv
Siemens streicht weitere 700 Stellen

Der Siemens-Konzern will in seiner Mobilfunksparte ICM weitere 700 Arbeitsplätze streichen. "Wir bestätigen, dass wir weitere 700 Stellen bis zum Ende des Geschäftsjahres 2003 (zum 30. September) abbauen", sagte ein Sprecher der Siemens-Mobilfunksparte am Dienstag.

Reuters MÜNCHEN. Siemens-Gesamtbetriebsratschef Ralf Heckmann hatte über die Pläne bereits Anfang August berichtet. Betriebsbedingte Kündigungen seien nicht vorgesehen, hatte er gesagt. Siemens hatte bisher den Abbau von 4600 Stellen bei seiner Mobilfunksparte angekündigt, die vor allem unter der schwachen Nachfrage nach mobiler Infrastruktur leidet. Mit den neuen Plänen erhöht sich der Stellenabbau somit auf 5300 Arbeitsplätze. Die Siemens-Aktien notierten am Nachmittag knapp fünf Prozent höher bei 51,80 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%