Siemens-Tochter im Aufwind
Infineon-Aktien profitieren von Übernahmespekulationen

Die Aktien des deutschen Chipherstellers Infineon haben am Dienstag von der Übernahme des US Computerherstellers Compaq durch den Konkurrenten Hewlett-Packard (HP) deutlich profitiert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs von Infineon kletterte bis 10.30 Uhr um 2,56 % auf 26,00 Euro. Bei einem gleichzeitigen Dax-Gewinn von 0,90 % auf 5 139,42 Zähler führten Infineon damit die Gewinnerliste an.

Infineon - Intraday-Chart

Die Übernahme von Compaq durch HP könnte erst der Anfang einer ganzen Übernahmewelle im High-Tech Sektor gewesen sein, so die Spekulationen eines Händlers. Insbesondere weiter sinkende Zinsen würden die Wahrscheinlichkeit weiterer Übernahmen erhöhen. Infineon sei als Zulieferer ein idealer Übernahmekandidat für Computerhersteller, sowohl für Compaq, als auch für HP.

So kann die Siemens-Tochter bereits schon direkt von den erwarteten Umsatzsteigerungen der fusionierten Unternehmen profitieren. Auch "die Preise im Chip-Sektor können nicht mehr viel fallen", sagte Jürgen Wagner, Analyst bei Sal. Oppenheim.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%