Siemens-Tochter
M.M.Warburg stuft Infineon weiter auf "Halten"

Das Bankhaus M.M. Warburg behält seine Einstufung für die Aktie des Münchener Halbleiterherstellers Infineon trotz der Gewinnwarnung bei.

afp. Wie die Bank am Mittwoch in Hamburg mitteilte, würden Aktien der Siemens-Tochter weiter zum "Halten" empfohlen. Zwar sei der zu erwartende Verlust höher als erwartet, dennoch werde die Einstufung auf Grund des aktuellen Niveaus der Aktie nicht verändert. Infineon hatte am Mittwoch vor Handelsbeginn einen Verlust von bis zu 600 Millionen Euro im dritten Quartal eingeräumt. Auch für das Gesamtgeschäftsjahr 2001/2002 (30. September) wird ein Verlust nicht mehr ausgeschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%