Siemens und EM.TV legen weiter zu
Deutsche Börsen tendieren fest

Die deutschen Aktienmärkte haben sich am frühen Donnerstagabend trotz mäßiger US-Konjunkturdaten fester gezeigt. Der Deutsche Aktienindex (Dax) gewann bis 17.15 Uhr um knapp 1 % auf 5 635,84 Zähler.

ddp/vwd FRANKFURT/MAIN. Der Nemax 50 profitierte vor allem von den enormen Kursgewinnen bei EM.TV und zog um knapp 4,7 % auf 1 115,84 Punkte nach oben. Der M-Dax verbesserte sich um 0,2 % auf 4 599,86 Punkte. Die US-Börsen tendierten hingegen schwächer: Während der Dow Jones Industrial rund 0,9 % auf 10 316,89 Punkte abgab, verlor der Nasdaq Composite 0,6 % auf 1 973,47 Zähler.

Der Euro tendierte leichter und kostete 0,8763 $ am Devisenmarkt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs bei 0,8764 $ festgestellt. Das waren 0,0029 $ weniger als am Vortag. Im Vergleich zur D-Mark stieg der Kurs der US-Währung damit von 2,2243 auf 2,2317 DM.

Technolgiewerte stark

Im Dax präsentierten sich die Technologiewerte bis auf Epcos stark - allen voran Siemens , die 4 % auf 59,70 ? zulegten. Infineon gewannen knapp 2,3 % auf 27,71 ?, SAP rund 1,8 % auf 156,06 ?. Die Erholung bei den Hightech-Papieren führten Händler in erster Linie auf technische Faktoren zurück. Allianz drängten sich ins vordere Feld mit einem Plus von 2,9 % auf exakt 317 ?. Epcos rutschten um 3,4 % auf 49,07 ? ab. Das Unternehmen hatte am Morgen schwache Zahlen präsentiert und einen massiven Stellenabbau angekündigt. Adidas-Salomon verloren 1,6 % auf 73,44 ?, was als technische Reaktion nach dem Kursanstieg des Wertpapiers in der jüngeren Zeit gedeutet wurde.

Im Nemax 50 schossen EM.TV um 37,9 % auf 4,15 ? in die Höhe. Der neue Vorstandsvorsitzende Werner Klatten hatte angekündigt, schwach bewertete Medienunternehmen vielleicht aufkaufen zu wollen. Davon profitierten Titel wie Kinowelt (+ 26,3 % auf 2,40 ?), Constantin (+ 16,4 % auf 11,52 ?) und Senator Entertainment (+12,8 % auf 4,06 ?). SCM Microsystems lagen jedoch mit einem Anstieg um 28,3 % auf 10,55 ? noch vor diesen Titeln. Das Unternehmen habe zum ersten Mal seit langer Zeit Zahlen vorgelegt, die "keine Enttäuschung" gewesen seien, kommentierte ein Händler. Lambda Physik gaben 6,6 % auf 26,90 ? nach der Veröffentlichung schwacher Zahlen am Vortag ab. Telegate verloren ebenfalls 6,6 % auf 6,40 ? und Fantastic 5,4 % auf 0,53 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%