Archiv
Siemens will US-Firma Acuson kaufen

Der Siemens-Bereich Medizinische Technik (Med) will das US Acuson Corp-Unternehmen für insgesamt 700 Mill. $ (rund 1,54 Mrd. DM) übernehmen.

Reuters MÜNCHEN. Siemens werde den Aktionären ein öffentliches Übernahmeangebot von 23 $ je Aktie unterbreiten, teilte der Münchner Technologie-Konzern am Mittwoch mit.

Acuson mit Sitz im kalifornischen Mountain View ist den Angaben zufolge ein führender Hersteller von Ultraschallsystemen und erzielte im vergangenen Jahr mit 1 900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 476 Mill. $. Mit der Übernahme werde Siemens in die Spitzengruppe des Ultraschallmarktes vorrücken.

Acuson erklärte, der Vorstand habe der Übernahme bereits zugestimmt und empfehle den Aktionären die Annahme des Angebots. Am Dienstagabend hatten die Acuson-Aktien an der Wall Street bei 15\11 $ geschlossen. Bei der Eröffnung am Mittwoch lag die Spanne von Angebot und Nachfrage zwischen 22 und 23 $.

So reagierte die Acuson - Aktie

Das Übernahme-Angebot an die Aktionäre laufe bis Ende November, sagte ein Sprecher der Siemens-Sparte. Abgeschlossen werden soll die Transaktion bis Ende des Jahres. Sie muss allerdings noch von den Kartellbehörden in den USA und Deutschland genehmigt werden.

Ultraschall gehöre mit einem jährlichen Marktwachstum von schätzungsweise sechs Prozent zu den am stärksten wachsenden Segmenten bei bildgebenden Verfahren in der Medizin, hieß es. "Die geplante Übernahme generiert hervorragende Möglichkeiten im Ultraschall-Geschäft", erklärte Erich Reinhardt, Vorsitzender des Bereichsvorstandes bei MED. Die gemeinsame Produktpalette decke vom tragbaren Ultraschallgerät bis zur High-End-Plattform den gesamten Markt für Ultraschallsysteme ab. Auch geographisch ergänzten sich die beiden Unternehmen sehr gut. Acuson sei in den USA positioniert, und Siemens habe eine starke Präsenz außerhalb der USA.

Erst im Juli hatte die Siemens-Sparte Medizintechnik die Übernahme der amerikanischen Shared Medical Systems (SMS) für insgesamt 2,1 Mrd. $ abgeschlossen und damit einen Marktführer bei Informationstechnologie-Systemen im Gesundheitswesen erworben.

Mit den beiden Akquisitionen in den USA verfüge Siemens nun über das ganze Spektrum an innovativer Medizintechnik und sei als einziger Hersteller in der Lage, integrierte Lösungen anzubieten, erklärte der Konzern.

So reagierte die Siemens - Aktie

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%