Sihler: "Solche Pläne hat es nie gegeben",
Telekom - Keine Pläne zum Stopp von Festnetzausbau im Ausland

Die "Financial Times Deutschland" hatte unter Berufung auf Unternehmenskreise geschrieben, Pläne, wonach die Telekom in jenen Ländern auch im Festnetz vertreten sein müsse, in denen sie Mobilfunk anbiete, seien von Telekom-Übergangschef Helmut Sihler beerdigt worden.

Reuters FRANKFURT. Sihler habe das Vorhaben, die Telekom in allen Ländern zu einem Vollanbieter auszubauen, in denen sie bisher nur mit wenigen Angeboten vertreten sei, endgültig ad acta gelegt. "Solche Pläne hat es nie gegeben", sagte dagegen ein Telekom-Sprecher auf Anfrage.

Einen Bericht des Magazins "Focus", wonach die Telekom im ersten Halbjahr unter dem Strich den Rekordverlust des Jahres 2001 von 3,5 Mrd. Euro bereits übertroffen haben soll, wollte er unter Verweis auf die Veröffentlichung der Quartalszahlen an diesem Mittwoch nicht kommentieren.

Der "Focus" hatte ohne Quellenangabe berichtet, bei der Telekom sei im ersten Halbjahr inklusive der US-Mobilfunktochter Voicestream voraussichtlich einen Verlust von etwa 3 Mrd. Euro angefallen. Hinzu komme ein außerordentlicher Fehlbetrag von 600 Mill. Euro durch die Neubewertung der Beteiligung am Konkurrenten France Télécom. Eine Umfrage unter 18 Analysten hatte aber bereits in der vergangenen Woche im Durchschnitt für das erste Halbjahr einen Nettoverlust von 2,9 Mrd. Euro ermittelt. Die Spanne der Vorhersagen reichte von minus 3,6 bis minus 1,5 Mrd. Euro.

Die "Financial Times Deutschland" berichtete weiter, die Telekom habe einen Verkauf ihrer Töchter in Osteuropa inzwischen ausgeschlossen. "An solchen Spekulationen beteiligen wir uns nicht", sagte der Telekom-Sprecher dazu. Die Telekom sei mit ihrem Engagement in Osteuropa sehr zufrieden. "Natürlich muss man sich bei einer sinnvollen strategischen Prüfung aber alles angucken", fügte er hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%