Silber und Platin legten ebenfalls zu.
Gold notiert nach volatilem Verlauf fester

Gold hat am Mittwoch nach einem volatilen europäischen Handel fester notiert. Weitere Verluste des Dollar nach schwachen US-Einzelhandelsdaten hätten dem Gold Auftrieb verliehen, erklärten Händler. Auch der positive Kommentar einer Investmentbank zu Bergbau- und Gold-Aktien habe Käufe ausgelöst.

:

Reuters LONDON. Zum europäischen Handelsende lag die Feinunze Gold bei 354,15/354,90 Dollar und damit auf dem höchsten Stand seit dem 11. März. Am Vorabend in New York kostete das gelbe Metall zuletzt 349,65/350,40 Dollar. Das zweite Londoner Fixing erfolgte bei 353,55 Dollar nach 348,90 Dollar am Vormittag und 350,40 Dollar am Dienstagnachmittag.

Der Durchbruch des Widerstandes bei 350 Dollar sei entscheidend, sagten Händler. Wenn Gold die Marke halten könne, werde das Vertrauen in das Metall gestärkt. Silber legte auf 4,86/4,88 von 4,80/4,82 Dollar am Dienstagabend in New York zu. Platin gewann auf 660/665 von 650/655 Dollar und Palladium wurde bei 155/160 nach 158/163 Dollar gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%