Archiv
Siltronic startet neues Werk für 300-Millimeter-Siliziumscheiben

Freiberg (dpa) - Der Münchner Halbleiterzulieferer Siltronic hat am Dienstag in Freiberg sein neues Werk zur Produktion von 300- Millimeter-Siliziumscheiben für die Chipherstellung gestartet.

Freiberg (dpa) - Der Münchner Halbleiterzulieferer Siltronic hat am Dienstag in Freiberg sein neues Werk zur Produktion von 300- Millimeter-Siliziumscheiben für die Chipherstellung gestartet.

Nach Unternehmensangaben ist es die weltweit modernste Großserien- Produktion der so genannten Wafer dieser Größe aus Reinstsilizium.

Rund 430 Millionen Euro wurden investiert. Mit Anfahren des Werkes sollen in diesem Jahr rund 125 000 Siliziumscheiben ausgeliefert werden, auf denen über mehrere technische Stufen Chips aufgebaut werden. Bis zum Endausbau 2006/2007 sollen etwa 600 neue Arbeitsplätze entstehen. Bislang sind 570 Menschen beschäftigt.

Die Nachfrage nach 300-Millimeter-Scheiben aus Reinstsilizium steige kontinuierlich, sagte Vorstandschef Wilhelm Sittenthaler. Den Chipherstellern böten sie im Vergleich zu den 200-Millimeter- Vorgängerscheiben eine deutlich höhere Produktivität und Kostenvorteile von rund 30 Prozent.

Zu dem im März gestoppten Börsengang sagte der Sprecher der Geschäftsführung der Siltronic-Muttergesellschaft Wacker-Chemie, Peter-Alexander Wacker: «Sobald sich das Marktumfeld beruhigt hat, sind wir jederzeit startbereit.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%