"Sind in der Finalisierungsphase"
WAZ will mazedonische Zeitungen übernehmen

Der Essener Zeitungskonzern WAZ-Gruppe steht nach den Worten von Geschäftsführer Glandt kurz vor der Übernahme der drei führenden Zeitungen in Mazedonien.

Reuters FRANKFURT. "Dort sind wir in der Finalisierungsphase", sagte Glandt der "Financial Times Deutschland". Geplant sei die Zusammenführung von Verlagsdienstleistungen und Druckereien der drei Titel "Dnevnik", "Utrinski Vesnik" und "Vest", die insgesamt eine Auflage von 120 000 Exemplaren erreichen. Die Investitionen lägen je Zeitung in einstelliger Millionenhöhe, sagte Glandt.

Die WAZ-Gruppe ist der führende Zeitungsverlag auf dem Balkan mit Aktivitäten in Rumänien, Bulgarien, Serbien, Montenegro, Ungarn und Kroatien. In Deutschland gibt sie vor allem Regionalzeitungen wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung", "Westfalenpost" oder die "Thüringer Allgemeine" heraus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%