Archiv
Singapur zum Schluss knapp behauptet

vwd SINGAPUR. Mit knapp behaupteten Notierungen ist der Aktienmarkt in Singapur am Dienstag aus der Sitzung gegangen. Der Straits-Times-Index (STI) stieg um 0,1 % bzw. 1,20 Punkte auf 1 915,69. Händlern zufolge wurde der Index vor allem durch Gewinnmitnahmen und die Zurückhaltung der Anleger gedrückt. Insgesamt wurden 254 (284) Mill. Aktien umgesetzt, wobei sich 248 Kursgewinner und 199 Kursverlierer gegenüber standen. Unverändert gingen 130 Titel aus dem als weitestgehend richtungslos bezeichneten Handel. Lediglich Immobilienwerte konnten durch den verstärkten Einstieg sogenannter "Schnäppchenjäger" sowie auf Grund der gestiegenen Nachfrage nach Geschäftsimmobilien mehrheitlich Aufschläge verbuchen.

Singapore Telecom rückten um 2,6 % bzw. 0,07 SGD auf 2,81 vor, nachdem SingTel angekündigt hatte, gemeinsam mit dem indischen Telekommunikationskonglomerat Bharti Enterprise 650 Mill. $ in den Bau eines unterseeischen Glasfaserkabels zu investieren, das Singapur mit Bombay und Madras verbinden soll. SingTel will verstärkt auf dem indischen Markt für Ferngespräche tätig werden, dessen Wert von Credit Suisse First Boston auf 2,2 Mrd. $ geschätzt wird. Ein Analyst von Salomon Smith Barney sieht für SingTel ein hohes Gewinnpotenzial.

Nat-Steel fielen auf Grund von Gewinnmitnahmen um 2,6 % bzw 0,06 SGD auf 2,28. Berichten zufolge will das Unternehmen seinen Anteil an Nat-Steel Electronics veräußern. Chartered Semiconductors verloren nach der Gewinnwarnung von National Semiconductor vom Vortag 6,3 % bzw 0,50 SGD auf 7,45. Im Vorfeld der für Freitag erwarteten Halbjahresergebnisse verteuerten sich Singapore Airlines um 1,9 % bzw 0,30 SGD auf 16,40.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%