Singulus-Konkurrent Multimedia Machinery gekauft
Pfeiffer Vacuum drängt ins DVD-Systemgeschäft

Dem Spezialmaschinenbauer Singulus Technologies AG erwächst in der Pfeiffer Vacuum AG ein neuer Konkurrent auf dem boomenden Markt der Digital Versatile Disc (DVD). Der Anbieter von Vakuum-Pumpen, die auch für die DVD-Produktion eingesetzt werden, kündigte am Donnerstag an, dank der aus der Insolvenzmasse der Aschaffenburger Multimedia Machinery GmbH übernommenen Aktivitäten in das DVD-Systemgeschäft vorzustoßen, das bisher Singulus dominiert.

ant FRANKFURT/M. Auch Pfeiffer will nun komplette Fertigungslinien für die Produktion bespielter und wiederbeschreibbarer DVD liefern. Nach Angaben des Pfeiffer-Vorstands Wolfgang Dondorf lag der Kaufpreis in einstelliger Millionenhöhe. Pfeiffer wolle sich auf diesem Wege auch den Pumpen-Absatz in der Wachstumsindustrie DVD sichern. Nicht nur der Marktführer Singulus bezieht die Komponenten nämlich nicht von Pfeiffer.

Sobald DVD-Aufnahmegeräte für Privathaushalte erschwinglich werden, ist nach Einschätzung von Experten mit dem Siegeszug des digitalen Speichermediums über die VHS-Video-Cassette zu rechnen. Die darauf spezialisierten Anlagenbauern erwarten deshalb in den kommenden zwei Jahren einen gewaltigen Boom. Als besonders aussichtsreich gelten bespielte und vor allem wiederbespielbare DVD. Einmal bespielbare DVD werden dagegen voraussichtlich wie zuvor schon die CD zu einem margenarmen Pfennig-Artikel verkommen. Pfeiffer will sich von diesem Geschäft deshalb fern halten.

"Es ist schon ärgerlich, dass jemand einen toten Wettbewerber wiederbelebt", kommentierte Singulus-Vorstand Roland Lacher den Vorstoß des ebenfalls am Neuen Markt notierten Wettbewerbers. Anders sehen dürften dies die 45 Multimedia-Mitarbeiter, die Pfeiffer Vacuum am Standort Aschaffenburg übernimmt. Nach Einschätzung Lachers wird Pfeiffer im DVD-Geschäft wie auch Steag Hamatech eine Außenseiterrolle einnehmen: "Unser schärfster Konkurrent bleibt Unaxis."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%