Archiv
Sixt verkauft jetzt auch Last Minute-Flüge im Internet

dpa-afx MÜNCHEN. Deutschlands größter Autovermieter Sixt baut den Handel mit Flugreisen im Internet weiter aus. Ab sofort biete die Internettochter e-Sixt auch Last Minute-Flüge der Lufthansa an, teilte der Konzern am Mittwoch in München mit. e-Sixt ist nach eigener Einschätzung mit 1,5 Mill. Flugverbindungen im Programm bereits jetzt einer der größten Flugtickethändler in Deutschland. Ein weiterer Ausbau des Reisebürobereichs sei geplant.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres fuhr die e-Sixt AG bereits einen Umsatz von sieben Mill. DM ein. Die Anlaufverluste betrugen drei Mill. DM. Nach Angaben von e-Sixt-Vorstand Andreas Heinze soll die Internetfirma aber bereits 2001 ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen in Höhe von rund 11 Mill. DM erzielen. Der Umsatz soll sich im kommenden Jahr auf etwa 100 Mill. DM verzehnfachen und bis 2003 auf rund 400 Mill. DM klettern.

Der Sixt-Konzern setzt angesichts des etwas langsamer wachsenden Vermietgeschäfts und des in Deutschland nach wie vor schwachen Gebrauchtwagenmarkts große Hoffnungen auf das Internetgeschäft. Die e-Sixt AG vermittelt unter anderem Mietwagen und Leasingangebote. Zudem verkauft der Konzern seine Gebrauchtwagen über die neue Plattform. An dem Unternehmen ist mit 7,5 % die Online-Tochter des Fernsehsenders RTL beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%