Archiv
Sjuganow als KP-Chef im Amt bestätigt

Der russische KP-Chef Gennadi Sjuganow ist trotz innerparteilicher Kritik auf einem Parteitag der Kommunisten in seinem Amt bestätigt worden.

AP MOSKAU. In seinem Schlusswort sagte er am Sonntag, die Partei sei auf dem richtigen Weg. Zuvor hatte das Mitglied des Zentralkomitees Viktor Iljuchin die Führung scharf kritisiert und vor allem der Duma-Fraktion "unzulässige Sympathie mit der Regierung und der präsidialen Macht" vorgehalten. Dies sei "eine reale Gefahr für die Kommunistische Partei".

Kritiker werfen Duma-Fraktion zu große Regierungsnähe vor

Am Samstag hatte Sjuganow scharfe Kritik an Präsident Wladimir Putin geübt und die Bildung eines Schattenkabinetts angekündigt. Putin sei seit seiner Wahl im März den Erwartungen der Menschen nicht gerecht geworden. Die Regierung könne sich nur wegen des hohen Ölpreises über Wasser halten. Mit dem Schattenkabinett solle das Profil der Partei als verantwortungsvolle und unversöhnliche Opposition verstärkt werden. Das Schattenkabinett solle die Regierungspolitik kritisieren und Alternativorschläge für alle Lebensbereiche ausarbeiten.

Ziel der Partei ist laut Sjuganow die Schaffung einer Demokratie sowjetischen Typs. "Der Sozialismus ist die moderne Form des russischen Patriotismus", sagte der KP-Chef laut der Nachrichtenagentur Interfax. Der Vorsitzende betonte, das die Partei mehr als 500.000 Mitglieder zähle und die Unterstützung von 30 Prozent der Bevölkerung habe. Die Partei ist jedoch zerstritten. Putin sandte den Delegierten eine Grußbotschaft, in der er die Hoffnung äußerte, die Partei werde auch künftig an den Prinzipien des konstruktiven Dialogs und des vernünftigen Kompromisses festhalte.

Der Parteitag wurde auch von Delegationen verschiedener Länder besucht. Unter ihnen befanden sich auch Gesandte der Sozialistischen Partei Serbiens des gestürzten jugoslawischen Staatschefs Slobodan Milosevic. Angeführt wurden sie vom ehemaligen Außenminister Zivadin Jovanovic. Während ihres Besuchs in Moskau planen sie auch Treffen mit anderen führenden russischen Politikern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%