Ski-Ass startet nicht bei Sommer-Grand-Prix
Sven Hannawald leidet am Burnout-Syndrom

Der zweimalige Skiflug-Weltmeister Sven Hannawald wird nicht beim Sommer-Grand-Prix der Skispringer starten, der am letzten Juli-Wochenende in Hinterzarten beginnt.

HB OBERSTDORF. Dies bestätigte Skisprung-Bundestrainer Wolfgang Steiert am Donnerstag am Rande der deutschen Meisterschaften in Oberstdorf. "Sven ist derzeit noch nicht so weit, dass er ins Training einsteigen kann", erklärte Steiert.

Der 29 Jahre alte Weltklasse-Skispringer aus Hinterzarten wird seit Ende April an einem geheim gehaltenen Ort am so genannten Burnout-Syndrom, einer allgemeinen körperlichen und geistigen Schwächung des Körpers, behandelt. "Er macht Fortschritte, aber wann er zurück zum Team kommt, ist derzeit nicht abschätzbar", sagte Steiert, der wie auch Team-Arzt Ernst Jakob in Kontakt mit seinem früheren Musterschüler steht.

Wenn Hannawald bis Ende August wieder trainieren kann, sei eine Vorbereitung auf die kommende Saison mit den Weltmeisterschaften in Oberstdorf möglich. "Zwar nicht auf die komplette Weltcup-Serie, doch auf ausgewählte Wettkämpfe", meinte Steiert. Kann der frühere Vierschanzentournee-Gewinner aber erst im Oktober wieder ins Training einsteigen, sieht Steiert keine realistische Startchance im Weltcup 2004/2005. "Wichtig ist, dass er wieder völlig gesund wird."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%