Sky-Italia soll entstehen
EU-Kommission billigt Murdoch-Einstieg in Italien

Die EU-Kommission hat am Mittwoch den geplanten Kauf des italienischen Bezahl-Fernsehsenders Telepiù durch den Newscorp-Konzern des australischen Medienzaren Rupert Murdoch mit Auflagen genehmigt.

dpa/vwd BRÜSSEL. Das teilte die Behörde in Brüssel nach einer etwa fünfmonatigen Wettbewerbsprüfung mit. Newscorp will Telepiù mit dem eigenen Tochterunternehmen Stream unter dem neuen Namen Sky Italia zusammenführen.

Das Abonnentenfernsehen Telepiu, das bislang zur Vivendi Universal SA gehörte, wird im Rahmen dieser Transaktion mit dem anderen italienischen Pay-TV-Sender Stream verschmolzen. Aus Sicht der EU-Kommission sind die Vorteile des Zusammenschlusses für den Verbraucher höher einzuschätzen als die Probleme aus dem anderenfalls drohenden Aus für Stream.

Die Wettbewerbsbehörde billigte die Senderfusion unter der Bedingung, dass der australische Medienkonzern unter anderem seine Satelliten-Plattform für konkurrierende Sender offen hält sowie die terrestrischen Ausstrahlungskapazitäten von Telepiu abgibt. Auch müssen die Rechte für Fußballspiele in der ersten Liga Italiens alle zwei Jahre und jene für Topfilme alle drei Jahre neu verhandelt werden. Die Auflagen gelten zunächst bis Ende Dezember 2011.

Die Kommission hatte Ende November 2002 eine vertiefte Prüfphase eingeleitet. EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti befürchtete eine Monopolstellung auf dem italienischen Markt für Pay-TV und Senderechte für Premium-Inhalte wie etwa Fußballübertragungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%