"Sky Radio Hessen"
Murdoch-Firma bewirbt sich um hessische Radio-Frequenzen

dpa KASSEL/BERLIN. Der australische Medien-Unternehmer Rupert Murdoch drängt auf den deutschen Radio-Markt. "Sky Radio Hessen" ist einer von zehn Bewerbern, die sich in Hessen um neue Radio-Frequenzen bemühen. Über die Vergabe will die Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR) in Kassel am Montag entscheiden. Die Murdoch- Tochter "Sky Radio Hessen" hat nach Informationen aus der Landeshauptstadt Wiesbaden ebenso wie der hessische Sender Hit-Radio FFH gute Aussichten, einige der sechs neuen UKW-Frequenzen in Nord- und Mittelhessen zu bekommen.

"Sky Radio Hessen" ist eine Tochter des niederländischen "Sky Radio" mit Sitz in Naarden bei Amsterdam. Die Firma gehöre zu 71,5 % der Londoner News International, sagte Sky-Radio-Repräsentant Klaus Goldhammer am Freitag in Berlin. Muttergesellschaft ist die Firma News Corporation des Medienzars Murdoch, der sich in Deutschland bereits im Bereich Fernsehen engagiert: Zu seinem weltweiten Imperium gehören unter anderem auch der Münchner Privatsender TM3, der vor einem Neustart steht, und Beteiligungen am Pay-TV-Sender Premiere World.

Nach mehreren vergeblichen Anläufen, Radio-Frequenzen auch in Deutschland zu bekommen, würde Murdoch mit "Sky Radio Hessen" erstmals einen Durchbruch auf den deutschen Markt schaffen. Standort des Senders solle Kassel werden, sagte Goldhammer. "Sky Radio" habe sich auch in Berlin und Niedersachsen um Frequenzen beworben, sei dort aber nicht erfolgreich gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%