Slalom-Einer
Kanute Grimm holt erstes deutsches Gold

Deutschlands Goldsorgen haben ein Ende: Slalom-Kanute Alexander Grimm hat am vierten Wettkampftag die erste deutsche Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Peking gewonnen. Im ersten Lauf noch an vierter Stelle fuhr der 21-Jährige im zweiten Durchgang wie entfesselt durch den Kanal.

HB PEKING. Slalom-Kanute Alexander Grimm hat am vierten Wettkampftag der Olympischen Spiele in Peking den Bann gebrochen und das erste Gold für die deutsche Mannschaft erobert. Der 21-jährige Augsburger siegte am Dienstag im Shunyi-Park im Kajak-Einer vor dem Franzosen Fabien Lefevre und Benjamin Boukpeti aus Togo. Vor vier Jahren in Athen hatte in Thomas Schmidt aus Bad Kreuznach ebenfalls ein Deutscher in dieser Disziplin triumphiert. Für die deutschen Slalom-Kanuten war es die insgesamt 18. Olympia-Medaille.

Sportsoldat Grimm, der nach dem ersten Lauf noch an vierter Stelle gelegen hatte, fuhr im zweiten Durchgang wie entfesselt durch den Eiskanal und legte in 171,70 Sekunden eine Zeit vor, die keiner seiner Rivalen mehr erreichte. Noch am nächsten kam ihm der Franzose Lefevre, der vor dem entscheidenden Durchgang noch 0,1 Sekunden vor Grimm gelegen hatte. Für eine riesige Überraschung sorgte Boukpeti. Der Togoer hatte nach dem ersten Lauf sogar geführt und holte als erster Afrikaner eine Kanu-Slalom-Medaille.

Zuvor hatte der Slowake Michal Martikan im Canadier-Einer seinen zweiten Olympiasieg nach 1996 gefeiert. Der Weltranglisten-Erste setzte sich im Finale vor David Florence aus Großbritannien und dem Australier Robin Bell durch. Als einziger deutscher Starter war der Leipziger Jan Benzien als Letzter im Halbfinale ausgeschieden. Auch der Olympiasieger von 2000 und 2004, Tony Estanguet aus Frankreich, war überraschend frühzeitig gescheitert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%