Archiv
Smiths holt US-Rüstungsauftrag

Der britische Maschinenbaukonzern Smiths Group Plc hat nach eigenen Angaben einen Rüstungsauftrag des amerikanischen Heeres an Land gezogen, der zu Umsätzen von bis zu 250 Mill. $ (535 Mill. DM) führen werde.

Reuters LONDON. Ein Smiths-Sprecher sagte Reuters am Sonntag, das US-Heer werde mit 500 mobilen Haubitzen ausgerüstet, für die das britische Unternehmen zahlreiche Bauteile herstellen werde, sobald die Waffen produziert würden. Smiths will am Mittwoch seine Geschäftsprognosen für das Gesamtjahr 2001 vorlegen. Von den Zahlen erwarten sich die Märkte nach den Anschlägen in den USA erste Hinweise zur Entwicklung des zivilen Flugzeugbausektors von Smiths. Das Unternehmen stellt Flugzeugteile her und ist ferner in der Medizintechnik aktiv.

Seit den Anschlägen vom 11. September brach der Aktienkurs um ein Fünftel ein und schloss am Freitag mit 571 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%