SMS-Service geplant
Telegate will Informationsdienst massiv ausbauen

Der Auskunftsdienstleister Telegate AG will einen "Informationsdienst für alle alltäglichen Bedürfnisse" entwickeln. Das Unternehmen werde sich nicht mehr ausschließlich auf die Auskunft von Telefonnummern konzentrieren, sagte Vorstandsvorsitzender Klaus Harisch am Freitag auf der Hauptversammlung in München.

ddp-vwd MÜNCHEN. Beispielsweise sollten in wenigen Wochen die Notdienstzeiten aller deutschen Apotheken über die Telegate-Auskunft abrufbar sein. Im Herbst dieses Jahres werde ein SMS-Service starten, mit dem die gesuchten Informationen auf Handys verschickt werden könnten.

Neue Preismodelle für die Telefonauskunft 11880 sollen "in den nächsten Monaten" präsentiert werden, kündigte Harisch an. Wie bereits berichtet, verhandelt das Unternehmen mit Mobilfunkanbietern über niedrigere Verbindungsgebühren zur Telegate-Auskunft. Nach dem Aufbau von Kapazitäten in Deutschland konzentriere sich das Unternehmen nun darauf, die Profitabilität der Call Center zu steigern.

Für das Gesamtjahr geht Telegate früheren Angaben zufolge von einer Umsatzsteigerung um 50 Prozent auf rund 380 Mill. Mark (194,3 Mill. Euro) und einem ausgeglichenen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) aus. Im ersten Quartal hatte die zweitgrößte deutsche Telefonauskunft noch Verluste verzeichnet, nachdem auch im vergangenen Jahr rote Zahlen geschrieben wurden.

Telegate wurde 1996 im bayerischen Martinsried gegründet und hat in 14 Call-Centern etwa 4.000 Mitarbeiter in Deutschland, Italien, Spanien und den USA. Die im Nemax 50 notierte Telegate-Aktie verlor am Freitag bis 11.30 Uhr 1,85 Prozent auf 10,60 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%