So ein Maskottchen gab es noch nie
Ein sprechender Löwe wirbt für die WM 2006

Das Maskottchen heißt Goleo VI - sein Begleiter ist ein Ball, der reden kann.

LEIPZIG. Thomas Gottschalk konnte sich ein paar Scherze nicht verkneifen. "Jetzt mal ehrlich, einer deiner Vorfahren hatte mal was mit einem Lama gehabt", sagte der Entertainer zu Goleo VI, dem neuen Maskottchen der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Das Publikum der Fernsehshow "Wetten, dass??" in den Leipziger Messehallen lachte. Goleo, der 2,30 Meter große zottelige WM-Löwe, war da schon ein bisschen beleidigt. Doch nach ein paar weiteren Gags ("Schon mal was von einem Lockenstab gehört?") sagte Gottschalk am Ende versöhnlich: "Er sieht mir fast ein bisschen ähnlich." Goleo antwortete: "Ich finde mich hübscher."

So ein Maskottchen gab es noch nie. Es kann sprechen, tanzen, Fußball spielen. Es sagt Dinge wie: "In meiner Person vereinen sich die Schönheit von Lothar Matthäus, die Eleganz von Diego Maradona und das weltmännische Auftreten von Oliver Bierhoff." Früher haben Maskottchen den Mund gehalten und gelächelt.

Einen eigenen Charakter wollten die WM-Macher mit dem Tier schaffen, das am Samstagabend mit einem sprechenden Ball in der Hand in das Licht der Öffentlichkeit tapste. "Der Löwe ist ein Tier, das auf der ganzen Welt verstanden wird", sagt Gerd Graus, der Sprecher des WM-Organisationskomitees. In der Tat könnte das ein Vorteil gegenüber den Maskottchen der vergangenen WM 2002 in Asien sein. Die damals in Japan und Südkorea entwickelten Nik, Ato und Kaz sind in Europa längst vergessen. Fußballfunktionäre und Vermarkter hatten seinerzeit bemängelt, dass die drei Digitalfiguren nur auf dem asiatischen Markt funktioniert hätten. Solche Pannen kosten Geld, denn mittlerweile macht die Vermarktung eines WM-Maskottchens als Plüschtier oder Symbol auf T-Shirts und Kappen ein Drittel des offiziellen Fanartikelverkaufs aus.

Der deutsche Werbeträger soll international sein. Idee und Design stammen vom US-Konzern Jim Henson, der bereits Puppenklassiker wie die Muppet Show und die Sesamstraße produziert hat. Weltmännischen Klang versprechen sich die Macher auch vom Namen. Goleo soll im englischsprachigen Raum an den Torschrei "Goal" erinnern, in Südamerika an den Schlachtruf "Olé". Der Name des sprechenden Balls dürfte allerdings nur nationale Bekanntheit erreichen - er heißt Pille.

Seite 1:

Ein sprechender Löwe wirbt für die WM 2006

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%