„So etwas bringt unser Land in Verruf“
Beckhams Outing empört Fifa und Fußball-Held

Dass ausgerechnet der Kölner Durchschnitts-Bundesligakicker Frank Ordennewitz mal sein Vorbild sein würde, hat sich David Beckham auch nicht träumen lassen. Der Superstar der englischen Fußball-Nationalmannschaft wollte einen Beweis für seine besondere Cleverness erbringen. Doch "Becks" hat sich mit seiner unsportlichen Aktion im WM-Qualifikationsspiel gegen Wales wie damals "Otze" damit nicht nur Freunde gemacht.

HB MADRID/LONDON. Der 29-jährige Star räumte ein, dass er im WM-Qualifikationsspiel England gegen Wales (2:0) mit Absicht eine Gelbe Karte provoziert hatte. Auf diese Weise könne er die fällige Gelbsperre beim Spiel in Aserbaidschan verbüßen, für das er wegen einer gebrochenen Rippe ohnehin ausfalle. Zur Erinnerung: Der bereits verwarnte Ordennewitz handelte sich kurz vor Schluss des Pokalhalbfinales mit Absicht die rote Karte ein und wurde damit für die nächsten Pflichtspiele - die in der Bundesliga waren - gesperrt. die Sperre nach der zweiten gelben Karte im Pokal war damit laut Reglement hinfällig.

Der Weltverband Fifa fand den Schachzug nicht clever, sondern einfach nur unsportlich. "Wo kommen wir hin, wenn sogar die Botschafter des Fußballs sich nicht mehr an das Fair Play halten?", fragte Fifa-Präsident Joseph Blatter am Mittwoch erbost und forderte eine Bestrafung Beckhams. Dieser machte am Mittwoch sogleich einen Rückzieher und entschuldigte sich. "Ich weiß, dass ich einen Fehler begangen habe", betonte er in einer Erklärung. "Als Kapitän muss ich mich ganz besonders an den Fifa-Kodex des Fair Play halten."

Dies hatte Beckham vorher offenbar nicht bedacht. In der britischen Presse hatte er offen über seinen "Gelb"-Schachzug berichtet und stolz verkündet: "Einige Leute denken, ich hätte nichts auf dem Kasten und wäre nicht clever. Aber ich habe doch Köpfchen." Im Spiel am Samstag gegen Wales hatte Beckham sich bei einem Zusammenprall an den Rippen verletzt, wenig später den Gegenspieler Ben Thatcher gefoult und "Gelb" gesehen. "Es war Absicht", gestand der Kapitän, der mit einer Gelben Karte vorbelastet in die Partie gegangen war. "Ich wusste, dass ich mir zuvor eine Rippe gebrochen hatte."

Seite 1:

Beckhams Outing empört Fifa und Fußball-Held

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%