„So flexibel wie Betonwände“
Das japanische Wächter-Ritual

Die Japaner sind die besseren Deutschen, das steht fest. Die Organisation WM scheint, so ist jedenfalls von beinahe allen Seiten zu hören, perfekt. Allerdings sind die Gastgeber auch davon überzeugt. Mit anderen Worten: Wenn doch mal was nicht klappt, wird die Improvisation schwierig. "So flexibel wie Betonwände", hört man aus den Reihen eines teilnehmenden Verbandes.

Die vorgegebenen Regeln des Weltverbandes Fifa werden umgesetzt, egal wie sinnvoll sie in dem Augenblick sein mögen. So kann man das deutsche Pressezentrum nur mit der Akkreditierung des DFB betreten. Das Problem: Nur im Pressezentrum selbst kann man sich akkreditieren lassen. Hmmh, das stellt den nur japanisch sprechenden Wachposten schon mal vor ein fast unlösbares Problem. Doch dann ruft er den deutschsprechenden Verbindungsmann. Der weiß Bescheid, lässt einen das Gebäude betreten und gibt einem zu verstehen, dass man noch eine halbe Stunde in der Lobby warten müsse, bis die Akkreditierungszeit beginne.

Als dann aber der Reporter ein dringendes Bedürfnis verspürt und Richtung "Sozialräume" verschwinden möchte, wird er von einem anderen Wächter freundlich zurückgehalten. Der steht nämlich einen Meter vor den WCs und soll eigentlich den Durchgang zu bestimmten Fernsehräumen bewachen. Zufällig liegen auch die WCs hinter dem Durchgang. Und da der Journalist keine Akkreditierungskarte um den Hals hängen hat, kommt er nicht durch. Auch der Hinweis, man möchte nur ganz kurz für kleine Redakteure verfängt nicht. Keine Karte, kein Durchkommen.

Nach zwei Minuten Diskutieren mit Händen und Füßen dann das japanische Wächter-Ritual: zum Walkie-Talkie greifen und jemanden anrufen, der sich damit auskennt. Der Vorgesetzte kommt vorbei, erkennt das Problem, schaut links und rechts, ob auch kein anderer die Szene beobachtet, und winkt den Ausländer ohne Ausweis durch. Die Lösung, wie sich später herausstellt: Der deutsch-japanische Verbindungsmann hätte dem noch nicht akkreditierten Journalisten für die halbe Stunde einen Tagesausweis geben sollen. Nur mit dem darf man sich hier erleichtern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%