SO GEHT ES LEICHTER
Dateileichen aus dem Betriebssystem entfernen

Bei jedem Updatevorgang wird automatisch im „Windows“-Verzeichnis ein Hilfsordner angelegt. War die Aktualisierung der Software erfolgreich, kann man die gesicherten Daten löschen. So lässt sich wertvoller Speicherplatz wieder gewinnen.

Moderne Windows-Versionen suchen regelmäßig und eigenständig nach Updates und installieren sie auf Knopfdruck. Zweifellos ein praktischer Service. Allerdings wird bei jedem Updatevorgang automatisch im "Windows"-Verzeichnis ein Hilfsordner angelegt. War die Aktualisierung der Software erfolgreich, kann man die gesicherten Daten löschen. So lässt sich wertvoller Speicherplatz wieder gewinnen.

Die Ordner sind leicht zu identifizieren, da ihr Name in der Regel mit "$NtUninstall" oder "$NtServicePack" beginnt. Sie enthalten Dateien, mit denen die Aktualisierung jederzeit wieder rückgängig gemacht werden kann. Wenn das jedoch nicht in Frage kommt, weil sich das Update bewährt hat, können die Systemordner jederzeit bedenkenlos gelöscht werden.

Jörg Schieb

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%