SO GEHT ES LEICHTER
Geblockte Dateianhänge doch zulassen

Outlook 2002 und Outlook 2000 blenden aus Sicherheitsgründen alle Dateianhänge mit Endungen wie .EXE, .HLP oder .VBS aus. Durch Änderung der Registry können diese Vorgaben geändert werden.

Outlook 2002 und Outlook 2000 mit Service Pack 2 blenden aus Sicherheitsgründen alle Dateianhänge mit Endungen wie .EXE, .HLP oder .VBS aus. Das Problem: Es gibt keine Möglichkeit, an die übermittelten Dateien heranzukommen. Wer den Filter jedoch abschalten möchte, muss vorher eine Korrektur in der "Registry" von Windows vornehmen. Dazu die Funktion "Ausführen" aufrufen und "Regedit" eingeben. Danach im Ordner

"HKey_Current_User" den Ordner "Software/Microsoft/ Office/10.0/Outlook/Security" auswählen. Ein Rechtsklick mit der Maus, danach "Neu" und hier die Option "Zeichenfolge" anklicken. Als Name "Level1Remove" eintragen und als Wert durch Semikolon getrennt jene Dateiendungen aufführen, die ausdrücklich erlaubt sein sollen, etwa "exe;com;hlp". Diese Änderung wird allerdings erst nach Neustart wirksam.

Jörg Schieb

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%